Aufgaben als Aufgabe: Mit Aufgabenvielfalt zu flexiblem Lernen

Rubrik Beschreibung
Termin Nach Vereinbarung (z. B. 1 Tag)
Kursleitung
  • Daniela Grawehr, Dozentin für Fachdidaktik Mathematik, Abteilung LLBM, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich; Lehrerin für Mathematik, Kantonsschule Kollegium Schwyz
  • Philipp Spindler, Dozent für Fachdidaktik Mathematik, Abteilung LLBM, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich; Lehrer für Mathematik, Kantonsschule Alpenquai Luzern
Zielpublikum Fachschaft Mathematik (schulintern)
Thema

Das Üben im Mathematikunterricht hat eine lange Tradition. Auch wenn es viele Mathematik-Aufgabensammlungen gibt, so bestimmen dennoch die Auswahl, das Abwandeln oder das eigenhändige Erstellen von Aufgaben die Qualität und Nachhaltigkeit des Unterrichts. In der Weiterbildung wird gezeigt, wie Aufgaben die Schülerinnen und Schüler zum Denken anregen und sie herausfordern können, ohne sie zu überfordern. Es wird zudem veranschaulicht, wie eine breite Aufgabenpalette es den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, das Gelernte zu verknüpfen und vielfältig situationsgerecht, adaptiv und flexibel einzusetzen.

Inhalte und Ziele
  • Verschiedene Aufgabentypen kennenlernen
  • Aufgaben selber variieren
  • Lösungswege reflektieren
  • Selbsterklärungsaufgaben erstellen und einsetzen
Methoden
  • Inputreferate mit konkreten Beispielen
  • Übung (Aufgaben selber variieren, zusammenstellen, abändern)
  • Austausch der Ideen in Gruppen
  • Lehrmittelsichtung
Anzahl Teilnehmende 3-15 Personen
Kosten
  • Für Fachschaften der Zürcher Maturitätsschulen: kostenlos
  • Für ausserkantonale Fachschaften: nach Vereinbarung
Kursort In der jeweiligen Schule (schulintern)
Anmeldung/Kontakt Philipp Spindler, philipp.spindler@ife.uzh.ch