Basale mathematische Kompetenzen für Allgemeine Studierfähigkeit: Mit "Worked Examples" zum Verstehen basaler mathematischer Inhalte

Rubrik Beschreibung
Termin Nach Vereinbarung (zwei ganze Tage im Abstand von einem Monat)
Kursleitung
  • PD Dr. Christian Rüede, Pädagogische Hochschule FHNW und ETH Zürich
  • Dr. Christof Weber, Pädagogische Hochschule FHNW
  • ev. Prof. em. Dr. Franz Eberle, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich
Zielpublikum Fachschaft Mathematik (schulintern)
Thema

Werden im Unterricht immer wieder auch ausgearbeitete Lösungswege ("Worked Examples") präsentiert, wird nebem dem Lösen von Aufgaben auch das Verstehen der Lösungen thematisiert: Die Lehrperson kann ihre Schülerinnen und Schüler beispielsweise dazu auffordern, die Korrektheit einzelner Schritte eines vorgelegten Lösungswegs zu begründen. Als besonders lernwirksam hat es sich erwiesen, im Unterricht zwei Lösungswege derselben Aufgabe vorzulegen und diese zu kontrastieren oder zu verbinden: Kontrastierungen schärfen die zu lernenden Begriffe und Strategien, Verbindungen zeigen die Vielfalt möglicher Lösungswege auf. Ein derartiges Verstehen führt Schülerinnen und Schüler zunehmend dazu, Lösungsverfahren nicht nur korrekt auszuführen, sondern sie auch adaptiv einzusetzen - und so mathematische Kompetenzen aufzubauen, die basal sind für Allgemeine Studierfähigkeit.

Inhalte und Ziele
  • Kennen zentraler Markmale von "Worked Examples"
  • Erstellen eigener "Worked Examples"
  • Erprobung von "Worked Examples" im eigenen Unterricht
Methoden
  • Vorträge, Diskussionen
  • Planung, Videografie und Auswertung der Unterrichtserprobung eines "Worked Example"
Anzahl Teilnehmende 3-15 Personen
Kosten
  • Für Fachschaften der Zürcher Maturitätsschulen: kostenlos
  • Für ausserkantonale Fachschaften: nach Vereinbarung
Kursort In der jeweiligen Schule (schulintern)
Anmeldung/Kontakt

Dr. Christian Rüede, christian.rueede@fhnw.ch

Dr. Christof Weber, christof.weber@fhnw.ch