Weiterbildung in Arts Administration mit neuer Leitung ab 2014

Adrian Marthaler wurde als neuer Leiter der Weiterbildungsstudiengänge in Arts Administration der Universität Zürich bestimmt. Der Schweizer Regisseur und Filmemacher soll ab 2014 den altershalber ausscheidenden Dr. Gerhard Brunner ablösen. Das Weiterbildungsprogramm in Arts Administration der Universität Zürich bildet angehende Führungspersonen für Kulturinstitutionen aus. 

Seit Beginn werden die Studiengänge in Arts Administration der Universität Zürich von Dr. Gerhard Brunner geleitet, der sich grosse Verdienste um deren Reputation erworben hat. Da er mit Beendigung des fünften Durchganges Ende 2014 altershalber ausscheiden wird, hat der Leitende Ausschuss einen Nachfolger bestimmt, der nun den beiden Trägerfakultäten zur Bestätigungswahl vorgeschlagen wird. Es handelt sich um Adrian Marthaler, der in Künstlerkreisen und in der Öffentlichkeit hohes Ansehen geniesst als Regisseur (u.a. «La Traviata» im Zürcher Hauptbahnhof, «Entführung aus dem Serail» im Zürcher Opernhaus) und als Filmemacher sowie als Gestalter zahlreicher Kultursendungen im Schweizer Fernsehen. Er wird 2013 mit den Vorarbeiten für den sechsten Durchgang beginnen.

Die Weiterbildungsstudiengänge in Arts Administration der Universität Zürich vermitteln Kompetenzen für die Gesamtführung von Kulturbetrieben, indem sie akademische Lehre und Forschung mit unternehmerischer und künstlerischer Praxis verbinden. Mit dieser Zielsetzung sind sie einzigartig in der akademischen Weiterbildungslandschaft. Unter der Aufsicht der Philosophischen Fakultät und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät gehören sie seit 2004 zum regelmässigen Weiterbildungsangebot der Universität Zürich und erfreuen sich guter Nachfrage.

(Medienmitteilung UZH vom 17.10.2012)