«Raumhunde» und «Schimponauten»

Ab 17. März bietet die Kinder-Universität Zürich wieder ein attraktives Programm für Dritt- bis Sechstklässler an. Neben zahlreichen Einzelveranstaltungen halten Experten der Universität an vier Mittwochnachmittagen altersgerechte Vorlesungen. Von Hunden und Affen, die vor 50 Jahren zu Forschungszwecken ins All geschickt wurden, und von anderen Tieren, die Geschichte machten, berichten zum Auftakt die beiden Historikerinnen Gesine Krüger und Aline Steinbrecher. «Was ein Wurm erzählen kann», «Wie entsteht ein Ton?» und «Gräbt Archäologie Geschichte aus?» lauten die weiteren Themen.

(NZZ vom 10.01.2013)