Neuer Studiengang: MAS Schulpsychologie

Der MAS Schulpsychologie des Lehrstuhls für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien (Prof. Dr. Guy Bodenmann) der Universität Zürich richtet sich an Fachpersonen mit Abschluss eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums auf Masterstufe mit Psychologie als Hauptfach, die im Gebiet der Schulpsychologie oder in einer ähnlichen Institution der psychosozialen Grundversorgung von Kindern, Jugendlichen und Familien arbeiten.

Der Studiengang orientiert sich an den sich wandelnden Problemstellungen und Bedürfnissen praktisch tätiger Kinder- und JugendpsychologInnen mit Tätigkeitsschwerpunkten in der Schulpsychologie, der Erziehungs- und Elternberatung sowie in der Diagnostik und Beratung bei kindlichen Auffälligkeiten.

Ziel der Weiterbildung ist die Vermittlung von einschlägigem Wissen und Können auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse bezüglich der Zielgruppe von Kindern, Jugendlichen und Familien, aber auch der Schule sowie die aufgrund der Zusammenarbeit betroffenen Fachstellen und Organisationen. Dies sind insbesondere folgende Elemente:

(1) Allgemeine wissenschaftlich fundierte psychologische Grundlagen in Entwicklungspsychologie, Entwicklungspsychopathologie, klinischer Kinder- und Jugendpsychologie, Diagnostik und Klassifikation sowie Beratung sollen vermittelt werden.

(2) Es sollen Schlüsselkompetenzen im präventiven, diagnostischen, beraterischen und therapeutischen Umgang mit psychischen Problemen von Kindern und Jugendlichen erworben werden, die auf eine Vielzahl von Problemen und Situationen insbesondere im Schulkontext anwendbar sind. Zu diesen gehört unter anderem ein ressourcenorientiertes Vorgehen, das systematisch das vorhandene Selbsthilfepotential bei den Betroffenen und ihrer Umgebung fördert.

Die Weiterbildung erfüllt zudem weitgehend die inhaltlichen Anforderungen zur Erlangung des Fachtitels «Fachpsychologin/Fachpsychologe für Kinder- und Jugendpsychologie FSP».