Szenarien der Mehrsprachigkeit: Sprache und Migration

Gesamtdauer 1 Tag
Abschluss Teilnahmebestätigung
Zielpublikum Fachleute aus Schulen, Medien, sozialen Institutionen und Verwaltung
Kosten CHF 250.-, inklusive Pausenverpflegung
Information Universität Zürich, Weiterbildung, Claudia Straub
Tel. 044 634 29 92
E-Mail claudia.straub@wb.uzh.ch
Beschreibung Welche Herkunftssprachen werden in der Deutschschweiz von Einwanderern gesprochen, und in welchen Regionen? Welche Landessprachen werden von Migranten der ersten Generation erlernt, und in welcher Form? Wie gehen Jugendliche der zweiten Generation mit ihrer Mehrsprachigkeit um und welche Funktionen hat der häufige Sprachwechsel im Gespräch von Bilingualen? Welche Merkmale prägen das Schweizerdeutsch von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und welche Assoziationen werden damit verbunden?
Die Kursteilnehmenden gewinnen einen Einblick in die multikulturelle Sprachenwirklichkeit der Deutschschweiz. Sprachwissenschaftliche Konzepte, soziolinguistische Fakten und anschauliches Sprachmaterial vermitteln ein besseres Verständnis der sprachlichen Situationen von Migranten sowie die Fähigkeit, sich im Alltag und in der beruflichen Tätigkeit kompetent mit verschiedenen Erscheinungsformen der Mehrsprachigkeit auseinanderzusetzen.
Daten
Freitag, 21. September 2018

Anmeldetermin: 21.08.2018

Anmelden

Broschüre