CAS Hochschuldidaktik

Wissenschaftliches Lehren und Forschendes Lernen

Studienform 14 Präsenztage und 2 Halbtage
Gesamtdauer 2 Jahre
Abschluss Certificate of Advanced Studies UZH in Hochschuldidaktik (14 ECTS Credits)
(Unter Vorbehalt der Genehmigung des Studiengangreglements durch die
Erweiterte Universitätsleitung)
Zielpublikum Der CAS eignet sich für Dozierende an Hochschulen, die ihre didaktischen Kompetenzen systematisch und theoriegeleitet reflektieren und weiterentwickeln möchten. Ebenso angesprochen sind Personen, die mit Lehrfragen befasst sind.
Kosten –CHF 8 700.– für Externe
–Angehörige der Universität Zürich: Kostenreduktion, siehe CAS-Webseite
Programm-Website www.weiterbildung.uzh.ch/de/hochschuldidaktik/cas.html
Information Universität Zürich, Weiterbildung, Anja Pawelleck
Hirschengraben 84, 8001 Zürich
Programmkoordinatorin Susanne Anrig
Tel. +41 (0)44 634 24 98
E-Mail hdinfo@wb.uzh.ch
Beschreibung Der CAS Hochschuldidaktik ist ein berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm, welches alle wesentlichen Aspekte aktueller Hochschullehre miteinbezieht. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie Lehrveranstaltungen kompetenzorientiert planen, durchführen und Leistungen angemessen überprüfen können. Es werden innovative Lehrmodelle vorgestellt sowie Möglichkeiten der Evaluation aufgezeigt.
Der CAS wird als Blended Learning Veranstaltung durchgeführt und ist durch eine Vielfalt von Lehr-/Lernformaten geprägt: neben den Präsenzzeiten erstellen die Teilnehmenden ein eigenes Lehrportfolio, werden von Experten resp. Expertinnen in der Lehre besucht, führen Kollegiale Hospitationen durch und erproben sich in der Kollegialen Beratung.
Ein besonderer Schwerpunkt des CAS liegt auf dem Thema «Forschendes Lernen». Dabei lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre eigenen Studierenden an der Forschung teilhaben lassen und sie darin unterstützen können, aktiv eigene Forschungskompetenzen zu entwickeln. Dies wird in einem eigenen Lehrprojekt zum Thema «Forschendem Lernen» praktisch umgesetzt.
Daten
23. August 2018

Anmeldetermin: 31.05.2018

 

Infoveranstaltung: Donnerstag, 15. März 2018, 17.00‒17.45 Uhr, UZH-Hauptgebäude

Broschüre