Recht und Gerechtigkeit

Gesamtdauer 2 Tage
Abschluss Teilnahmebestätigung
Zielpublikum Dieser Weiterbildungskurs richtet sich an Personen, die in einem juristischen Berufsumfeld tätig sind und ihr praktisches Wissen sowie ihre Analyse- und Argumentationsfähigkeiten um ethische und philosophische Kompetenzen erweitern wollen.
Kosten CHF 1 350.– inkl. Kursmaterialien
Rabatte:
5% Rabatt bei einer Mitgliedschaft im Verein Alumni UZH
10% Rabatt bei einer Mitgliedschaft im Verein ASAE-Alumni
Programm-Website www.asae.uzh.ch/weiterbildungskurse
E-Mail asae@ethik.uzh.ch
Beschreibung Unser Rechtssystem integriert ethische Werte und Normen in vielfältiger Art und Weise. Deshalb kann das etablierte Recht aus ethischer Perspektive kritisiert werden. Ist unser Rechtssystem gerecht? Welches Strafmass wäre bei einem bestimmten Vergehen angemessen? Ist Gleichheit sichergestellt? Gleichzeitig kann man natürlich auch fragen, ob unser Recht als positives Recht überhaupt ethische Werte und Normen beinhalten muss.

Dieses Weiterbildungsseminar führt in die philosophischen Grundlagen des Rechts ein. Es zeigt, wie das Verhältnis zwischen Ethik und Recht verstanden werden kann und welche Gerechtigkeitsprinzipien und –paradigmen grundlegend für die kritische Reflexion der bestehenden Rechtspraxis sind. Die Teilnehmenden werden befähigt:
  • ihre juristische Expertise vor dem Hintergrund der philosophischen Grundlagen des Rechts kritisch zu reflektieren,
  • im Rahmen ihrer juristischen Tätigkeit auf paradigmatische Gerechtigkeitsprinzipien und –paradigmen zurkückzugreifen,
  • die Rechtfertigungsgrundlagen verschiedener Gerechtigkeitskonzepte und deren Schwierigkeiten für ihren juristischen Berufsalltag gewinnbringend einzusetzen,
  • sich ihrer eigenen Werthaltungen mit Blick auf ihre juristische Praxis bewusst zu werden und diese kritisch zu reflektieren.
Daten
15./16. März 2019

Anmeldetermin: 11.02.2019