Weiterbildung

 
Abschlüsse und Titel in der Weiterbildung

Abschlüsse und Titel

Master of Advanced Studies:
ab 60 ECTS
Diploma of Advanced Studies:
ab 30 ECTS
Certificate of Advanced Studies:
ab 10 ECTS

ECTS-Kreditpunkte

Alles über ECTS-Punkte finden Sie auf der Website der Fachstelle Studienangebotsentwicklung

Abschlüsse und Zulassungskriterien

Bei Weiterbildungsprogrammen unterscheidet man zwischen Studiengängen und Kursen:

Studiengänge

Teilnehmenden an Studiengängen wird ein Abschluss der Universität Zürich verliehen. Die Einbindung ins europäische Kreditpunkte-System (ECTS) gewährt den Teilnehmenden Transparenz sowie internationale Vergleichbarkeit ihres Abschlusses.

Weiterbildungsstudiengänge richten sich in der Regel an Personen mit einem Hochschulabschluss auf Masterstufe und Berufspraxis. In Ausnahmefällen können auch Personen mit gleichwertiger Qualifikation sowie mit entsprechender Berufserfahrung zugelassen werden. Der Entscheid liegt jeweils bei der Studiengangleitung.

Master of Advanced Studies (MAS):

MAS-Studiengänge (vormals Nachdiplomstudiengänge NDS) sind die höchsten Weiterbildungsabschlüsse und führen zu einem akademischen Titel. Sie bieten eine umfassende Ausbildung im jeweiligen Fachbereich, so dass entweder eine zusätzliche Qualifikation im angestammten Beruf erworben werden kann oder sich ein neues Berufsfeld eröffnet. MAS-Studiengänge dauern in der Regel zwei oder mehr Jahre und beinhalten neben Präsenzunterricht und Selbststudium auch eine Abschlussarbeit. Sie sind mehrheitlich berufsbegleitend und umfassen Studienleistungen im Umfang von mindestens 60 ECTS-Punkten, was einem Arbeitsaufwand von 1800 Stunden entspricht (inkl. Selbststudium). Die offizielle Titelbezeichnung lautet Master of Advanced Studies der Universität Zürich. Der MAS-Abschluss berechtigt nicht zur Zulassung zum Doktoratsstudium.

Diploma of Advanced Studies (DAS):

DAS-Studiengänge sind eine neue Typologie von Weiterbildungsstudiengängen, die weniger umfangreich sind als ein MAS. Sie bieten eine vertiefte Ausbildung in einem spezifischen Fachbereich, so dass eine Zusatzqualifikation im angestammten Beruf oder in einem neuen Fachgebiet erworben werden kann. DAS-Studiengänge dauern in der Regel ein bis zwei Jahre und beinhalten neben Präsenzunterricht und Selbststudium häufig eine Abschlussarbeit. Sie sind berufsbegleitend und umfassen ein Studienleistungen im Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten, was einem Arbeitsaufwand von 900 Stunden entspricht (inkl. Selbststudium). Die offizielle Abschlussbezeichnung lautet Diploma of Advanced Studies der Universität Zürich.

Certificate of Advanced Studies (CAS):

CAS-Studiengänge (vormals Nachdiplomkurse NDK) sind die kleinsten Weiterbildungsabschlüsse, die in der Schweiz angeboten werden. Sie bieten spezifisches Wissen zu einem Thema an, so dass eine Zusatzqualifikation in einem bestimmten Fachgebiet erworben werden kann. CAS-Studiengänge dauern in der Regel wenige Monate bis ein Jahr und beinhalten neben Präsenzunterricht und Selbststudium manchmal eine kurze Projektarbeit. Sie sind berufsbegleitend und umfassen Studienleistungen im Umfang von mindestens 10 ECTS-Punkten, was einem Arbeitsaufwand von 300 Stunden entspricht (inkl. Selbststudium). Die offizielle Abschlussbezeichnung lautet Certificate of Advanced Studies der Universität Zürich.

Weiterbildungskurse

Weiterbildungskurse bieten fachspezifisches Wissen für ausgewählte Berufsgruppen oder allgemeine Inhalte für alle an wissenschaftlichen Themen interessierten Gruppen. Die Kurse sind ein- bis mehrtägig und beinhalten meistens ausschliesslich Präsenzunterricht und keine Leistungsnachweise. Die Teilnehmenden erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung. Bei gewissen fachspezifischen Kursen kann ein Leistungsnachweis gefordert sein. Die Teilnehmenden erhalten in diesem Fall eine Bestätigung der erbrachten ECTS-Punkte, was Transparenz und eine internationale Anerkennung ihrer Leistungen gewährt. Die fachspezifischen Kursangebote sind für ausgewählte Berufsgruppen, die Kurse zu allgemeinen Themen stehen allen Interessierten offen. Ein Hochschulabschluss ist üblicherweise nicht erforderlich.