CAS in Spiritual Care

Ab Frühjahr 2019 bietet die UZH einen CAS in Spiritual Care an. Diese interprofessionell angelegte Weiterbildung fördert die Ausbildung professionsspezifischer Rollenprofile im Arbeitsfeld Spiritual Care und richtet sich an Personen aus den Bereichen Spitalseelsorge, Medizin, Pflege, klinische Psychologie und klinische Sozialarbeit, die bereits mehrjährige Berufserfahrung in den jeweiligen Feldern mitbringen. Der CAS dauert ein Jahr und umfasst 10 Präsenztage und 8-10 Supervisionssitzungen.

Die Module umfassen die folgenden Themen:

  • Spiritual Care-Konzepte und -Modelle
  • Professionsspezifische, interprofessionelle und institutionelle Aufgaben
  • Wahrnehmen, Ansprechen und Dokumentation von spirituellen Bedürfnissen, Nöten und Ressourcen
  • Spiritual Care im Kontext ethischer Entscheidungs- und Konfliktsituationen
  • Spiritual Care im interkulturellen und interreligiösen Kontext
  • Spiritual Care am Lebensende
  • Rituelle Kompetenzen

Der CAS wird in Kooperation mit der Theologischen Hochschule Chur und dem Schweizerischen Institut für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg angeboten.